Home

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem mit Diplom abgeschlossenem Innenarchitekturstudium an der BUGH Wuppertal, Deutschland hat sich Margit Wölk mit diversen Weiterbildungen (u.a. an der Europäischen Kunstakademie für bildende Kunst in Trier, arte.fact Werkstatt für Kunst e.V. in Bonn) auf ihre künstlerische Ausbildung konzentriert. Sie studierte Malerei und Grafik am Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK) in Bochum, seit 2016 ist sie Mitglied des Bundesverbandes bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) Westfalen e.V. 2006 eröffnete sie mit dem Einzug in ein neues Atelier eine Malschule.

 Mit der Aufnahme 2013 in den Künstlerpool des Landes NRW und die damit verbundene Lehrtätigkeit im Rahmen des Landesprogrammes Kultur und Schule NRW erweiterte sich die Vielfalt der Aufgaben und bringt sie in ihrem kreativen Schaffen sehr weiter.

Grundlagen ihrer Arbeiten sind Fotos, die sie von ihrer Umgebung macht. Von den vielen Fotos, die entstehen, sprechen sie nur einige wenige an und "wollen" gemalt werden. Dabei inspirieren sie Alltagsszenen, bisher unbemerkte Momente ohne weitere Beachtung und Belanglosigkeiten. Es sind die vielen, kleinen Momente, die ein wichtiger Teil unseres Lebens sind.

Die Tanzbilder zeugen von ihrem Interesse am Tanzen, am Ballett, Jazz oder Hip Hop. Dynamik, Anmut und die Magie des festgehaltenen Augenblickes einer Tanz-Performance.

In der Schwimmerserie spielt sie mit der Abstraktion des Wassers und dem realistischen Malen der Schwimmer. Hierbei sind die Schüttungen auf der Leinwand ein Symbol des Wassers in seiner Transparenz und Flüssigkeit.

  Bei den aktuellen Porträts beschäftigt sie sich weiterhin mit dem Thema Wasser. Grundlagen dieser Arbeiten sind Porträtfotos, die sie im Pool, im Schwimmbad oder in der Badewanne macht. Durch das Abtauchen der Personen entsteht eine Verzerrung,  Verfremdung und Auflösung des Gesichtes. Der Kopf wird dabei in Szene gesetzt und die Identität des Einzelnen aufgehoben. Durch die Auflösung der Form des Wassers und des Tauchenden kann der Betrachter den Schwebezustand in der Leichtigkeit des Wassers nachempfinden. Die kompositorische Anlage des Bildes lädt zum Perspektivwechsel ein.

   

 Kontakt

 

Ich freue mich auf Ihre Anfragen!

Ich bin für Sie per E-Mail oder telefonisch erreichbar.

 

Telefon: +49 (0) 171 6891663

Info@wolke-art.de

 

 

.